Altholzdesign aus Schweden

Eine Beifallsbekundung an alte Naturholzböden ist die Da Capo-Kollektion. Das handgehobelte Eichenholz-Parkett von Kährs gleicht alten Böden aus Land- und Gutshäusern und sorgt für eine ganz besondere Wohnatmosphäre in den eigenen vier Wänden. Selbst nach Jahrzehnten entdeckt man immer wieder neue 'Spuren' auf dem Holz. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Designs und Farben. So gibt es fünf warme Holztöne wie altweiße und naturfarbige Eiche, Fass-, Räucher- sowie Flammeiche.
Der Hersteller bietet auch Altholzdesigns an, in denen unterschiedliche Holzdübel eingearbeitet wurden. Die Rechteck- oder die sogenannten Schwalbenschwanzdübel erinnern an Formen, wie man sie bei Hölzern alter Fachwerkhäuser kennt. Die Böden stehen so in einem schönen Kontrast zu modernen Wohnstilen.
Die 15 Millimeter starken Dielen sind eine Kombination aus kunst-handwerklicher Altholzdeckschicht und moderner Drei-Schicht-Konstruktion. Die Bearbeitung erfolgt von Hand und ist sehr aufwendig. Die Dielen werden einzeln gebürstet und geölt. Mit einer in-tegrierten Verriegelungstechnik können die Elemente einfach verlegt werden – egal ob 'schwimmend', das heißt nicht auf den Estrich geklebt, oder fest auf dem Untergrund fixiert. Die Böden der Kollektion sind auch für Fußbodenheizungen geeignet. Darüber hinaus gibt Kährs eine Garantie von 30 Jahren.
Für niedrigere Einbauhöhen oder bei Renovierungen hat der schwedische Hersteller nun auch das Altdielendesign der sogenannten Rugged-Kollektion in zehn Millimeter Dicke im Programm. Die rustikalen 1-Stab-Landhausdielen sind mit handgehobelter oder sägerauer Oberfläche erhältlich. Es gibt unterschiedliche Farbtöne wie etwa Weiß, Natur oder Betongrau. Die Nutzschicht aus zirka zwei Millimeter Echtholzfurnier ist ausreichend dick, so dass der Boden abgeschliffen werden kann. Auf diese Böden gibt es eine Garantie von 20 Jahren.
Das Holz aller Kollektionen stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Weitere Informationen zu den Parkettböden gibt es unter www.kaehrs.de.

 

1. Immer wieder ein neuer Blick: Die Eichendielen der Da Capo-Kollektion von Kährs sorgen durch ihre außergewöhnliche Altholz-Optik für eine ganz besondere Wohnatmosphäre. Die Böden gibt es in unterschiedlichen Farbtönen und Designs wie etwa das handgehobelte Parkett 'Indossati'.
2. Besonderer Hingucker: In einigen Böden sind auch Holzdübel eingearbeitet – hier die sogenannten Schwalbenschwanzdübel. Diese Form findet man bei Hölzern alter Fachwerkhäuser wieder. Das Parkett steht in einem schönen Kontrast zu modernen Wohnstilen.
3. Für geringere Aufbauhöhen: Die 10 Millimeter starken Böden der sogenannten Spirit Rugged-Kollektion gibt es in unterschiedlichen Farbtönen wie etwa Weiß, Natur oder Betongrau. Das Parkett ist ein guter Einstieg in die Altholzdielen-Welt.

4. Gut zu renovieren: Die Nutzschicht der Spirit Rugged-Produkte aus zirka 2 Millimeter Echtholz ist ausreichend dick, so dass der Boden bei Bedarf abgeschliffen werden kann. Die rustikalen 1-Stab-Landhausdielen sind mit handgehobelter oder, wie hier der Parkettboden 'Safari', mit sägerauer Oberfläche erhältlich.